Outdoor Ausrüstung beim Experten für die Trekkingtour – gute Beratung inklusive

_thumb_12169

Outdoor Angebote sind für jede Outdoor Sportart entsprechend der saisonalen Schwerpunkte zu finden. So sind besonders interessante Outdoor Schnäppchen zum Saisonende zu erwarten, man hat dann allerdings in der nächsten Saison nicht die topaktuellen Artikel. Allerdings ist die Frage, ob der günstige Preis nicht die Aktualität toppt.

Wird zum Beispiel eine Trekkingtour geplant, ist für den günstigen Einkauf der Outdoor Ausrüstung wahrscheinlich Ende Herbst der beste Zeitpunkt. Trekkingtouren werden zwar zu jedem Zeitpunkt des Jahres gestartet, besonders wenn es in entlegene Teile der Erde gehen soll, aber die Hauptsaison für Wanderungen ist bekanntermaßen der Herbst.

Trekkingtour und passende Outdoor Schnäppchen

Für eine Trekkingtour sind eine ganze Reihe Überlegungen anzustellen, welche Art Sportkleidung benötigt wird und was über die Sportbekleidung hinaus sonst noch benötigt wird. Angefangen bei den richtigen Schuhen, über die Strümpfe, die Oberbekleidung, Unterwäsche bis hin zur Kopfbedeckung werden passende Kleidungsstücke benötigt. Dabei ist auch die Region, in der die Tour stattfinden wird, zu berücksichtigen. Eine Tour in den tropischen Bergen muss anders vorbereitet werden, als eine Wanderung in den herbstlichen Alpen.

Wichtig ist auf jeden Fall, dass die Sportkleidung leicht ist und atmungsaktiv. Die modernen Fasern garantieren beides. Es ist dabei besonders wichtig, die Atmungsaktivität durchgehend zu gewährleisten. Das heißt, besonderes Augenmerk ist auf die Qualität der Unterwäsche zu legen. Sie muss unbedingt die Körperfeuchtigkeit optimal aufnehmen, wärmen und gleichzeitig für gute Luftzirkulation zwischen den Kleidungsstücken, die übereinander liegen, sorgen. Nasse, verschwitzte Unterwäsche kann bekanntlich krank machen!

Ähnliches gilt auch für die Strümpfe. Sie müssen ebenfalls atmungsaktiv sein und aus entsprechendem Material. Die Schuhe selbstverständlich auch und bei den Schuhen ist außer einer guten Passform auch wichtig, dass sie leicht sind und den Knöchel bedecken. So wird verhindert, dass es zum Umknicken auf unebenem Gelände kommt.

 

Outdoor Shop – der richtige Partner für die Trekkingtour

In jedem Outdoor Shop wird gerne beraten, was nötig ist und welche Ausrüstungsteile einfach nur Übergewicht erzeugen. Der Outdoor Shop ist ein Fachgeschäft und entsprechend kann auch auf die Kenntnisse der Mitarbeiter vertraut werden. Die Meisten sind selbst in einer Outdoor Sportart Zuhause und teilen gerne mit ihren Kunden Erfahrungen.

Eine wichtige Frage ist bei der Planung einer Tour, ob in einer Hütte übernachtet werden kann oder ob in der Natur in einem Zelt geschlafen werden muss. Diese Frage ist eminent wichtig, denn wenn es keine Unterkünfte auf der Tour gibt, wird die Ausrüstung natürlich deutlich umfangreicher ausfallen. Ein Zelt muss mit. Eine Luftmatratze gehört ebenso in den Rucksack wie ein Schlafsack. Das hebt das Gewicht des Rucksacks enorm!

Allerdings gibt es heute sehr leichte Zelte. Ein Ein- bis Zweipersonenzelt kann aus extrem leichtem Material nur 2,5 kg wiegen. Und es ist sehr schnell mit Hilfe von nur zwei Teleskopstangen aufgestellt. Ein kleiner Hammer gehört ebenfalls ins Gepäck, um die Heringe in den Boden zu schlagen. Die Sturmleinen nicht vergessen! Im Hochgebirge und an der See kann der Wind Sturmleinen zwingend erforderlich machen, damit das Zelt nicht weg fliegt!

Auch bei der Luftmatratze werden im Outdoor-Shop besonders leichte Exemplare angeboten. Für den Schlafsack gilt, es kommt auf die Höhe an, in der übernachtet wird und auf die Temperatur, die dort zu erwarten ist. Es gibt Schlafsäcke, die schön leicht und geeignet sind für sehr kalte Temperaturen. Es muss also nicht gefroren werden auf der Trekkingtour, selbst wenn es in die Anden oder den Himalaya gehen soll!

Zur Zeltausrüstung gehören auch eine Taschenlampe und ein mit Campinggas betriebener Kocher. Leichtes, zusammenklappbares Koch- und Essgeschirr sind selbstverständlich auch im Outdoor Shop erhältlich. Es gibt selbst Kocher für Expressogetränke als Leichtgewicht für den Rucksack. Für die Dauer der Tour könnte die Gaskartusche nicht ausreichen, daher ist empfehlenswert, eine oder zwei Kartuschen auf Reserve mit zu nehmen. Sie wiegen nicht viel, aber an einem kühlen Abend nach einer langen Wanderung keinen heißen Tee oder Suppe kochen zu können, wird doch recht unangenehm.

 

Gepäckträger – der Rucksack macht’s aus

Bei einer Trekkingtour ist eine der wichtigsten Ausrüstungsgegenstände der Rucksack. Dabei sollte man so sehr auf eine gute Qualität achten, wie bei den Schuhen. Die Last ruht schließlich stundenlang auf den Schultern und drückt auf den Rücken. Dazu ist es unerlässlich, dass der Rucksack so konstruiert ist, dass der Rücken gestützt wird und die Schulterriemen breit genug sind. Außerdem ist ein Taillengurt unerlässlich, damit der Rucksack nicht verrutschen kann bei Kletterstrecken.

Um zu wissen, wie viel Gewicht mögliche ist, sollte unbedingt vor der Tour der Rucksack mit allen Ausrüstungsgegenständen, die mit genommen werden sollen, gepackt wird. Dieses Gewicht wird während der ganzen Tour täglich mehrere Stunden zu tragen sein!! Deshalb ist es unerlässlich, sich klar zu machen, was mit muss und was zu Hause bleiben kann!! Die Tour soll schließlich einen Erholungswert haben und nicht in Schwerstarbeit ausarten, selbst wenn die Bereitschaft da ist, auch Anstrengungen in Kauf zu nehmen.

Der Rucksack sollte auch der Körpergröße des Trägers entsprechen, nicht nur vom Gewicht her, sondern auch von den Maßen. Auf der Tour werden immer wieder Karten, Kompass und vor allem die Wasserflasche hervorgeholt. Deshalb muss der Rucksack entsprechend von außen schnell und unkompliziert diese Gegenstände griffbereit halten.

 

Mit Outdoor Schnäppchen – auch bei schlechtem Wetter gut ausgerüstet

Im Gebirge muss immer mit Wetterumschlägen gerechnet werden. Daher gehört entsprechende Regenkleidung auf jeden Fall in den Rucksack. Der Anorak sollte sowieso aus einem wasserabweisenden und luftdurchlässigen Material sein. Auch die Hose natürlich. Aber bei einem „Schnürl-Regen“ ist ein Regencape mit Kapuze ratsam.

 

Outdoor Angebote gibt es auch im Internet!

Ein guter Überblick über das Outdoor Angebot ist im Internet zu finden. Selbstverständlich können auch hier Sonderangebote wahrgenommen werden. Die Bestellung und der Versand sind denkbar problemlos. Allerdings gibt es im Internetshop so gut wie keine Beratung. Es muss schon klar sein, was gebraucht wird! Das Angebot an Outdoor Ausrüstung ist umfangreich und so breit gefächert, wie es in vielen Ladenlokalen der örtlichen Outdoor Shops aus Platzgründen meist nicht vorhanden sein kann. Die Outdoor Schnäppchen der Internetshops sind oft auch umfangreicher und nicht so saisonal gebunden, wie in den Läden der Einkaufsstraßen. Wer allerdings eine individuelle Beratung vorzieht, der geht besser in „seinen“ Outdoor Laden.

Keine Antworten : “Outdoor Ausrüstung beim Experten für die Trekkingtour – gute Beratung inklusive”

Trackbacks/Pingbacks

  1. Trekking Ausrüstung Checkliste | was muss mit? - […] Tourplanung bestimmt somit die Auswahl der Ausrüstung. Grundlegendes Equipment muss in jeder Outdoor Ausrüstung Platz finden und sollte vor …

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


3 − eins =

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>