Trailrunning-oder Outdoorbekleidung

_thumb_12327

Das Trailrunning ist eine Outdoorsportart, deren Ableitung vom englischen Wort Trail für „Pfad „ stammt. Es ist eine Abart des Langstreckenlaufs und findet oft im Wald oder auf nicht asphaltierten Wegen statt. Joggen gehört im weitesten Sinne auch noch dazu. Im Gegensatz zum Crosslauf wird beim Trailrunning keine vorgeschriebene Route gelaufen, sondern vorhandene Wege oder Pfade benutzt.

Das Interessante am Trailrunning sind die unterschiedlichen Bedingungen des Bodens. Meist werden Schotter -, Wald- und Wiesenwege bevorzugt. Dies gibt dem Sportler das Gefühl eins mit der Natur zu sein. Trailrunningwettbewerbe finden im Gegensatz zu den Orientierungsläufen auf abgesteckten Markierungen statt.
Zu den beliebtesten Outdoor Sportarten gehören Klettern, Bergsteigen, Wandern, Mountainbiking und natürlich Laufen. Zu jeder dieser Sportart benötigt es die entsprechende Ausrüstung, Kleidung und die nötigen Kenntnisse. Gesundheit und Selbsteinschätzung der Kräfte sind mentale Voraussetzungen dieser körperlichen Betätigungen. Für viele bedeutet dies nicht nur Spaß, in der Natur zu haben, sondern auch einmal die eigenen Grenzen aus zu testen. Sehen, wozu der Einzelne fähig ist und oft auch der Test der Teamfähigkeit. Firmen bieten gerne Events mit Extremsportarten an, um die Mitarbeiter zu motivieren und das sogenannte „Teambuildung“ zu stärken. Für all diese Sportarten benötigt es funktionelle Kleidung, gute Ausrüstung und je nachdem gute Orientierung. Anfänger lassen sich am besten in einem kompetenten Outdoor Shop beraten.

 

Die Ausrüstung für Trailrunning

Beim Trailrunning ist es extrem wichtig, die richtige Bekleidung zu haben. Dazu zählen in erster Linie die Trailrunningschuhe. Diese Schuhe sind extrem leicht, wasserabweisend und rutschfest. Der Sportler sollte unbedingt darauf achten, für welches Gelände er die Schuhe braucht. Die speziellen Trailrunningschuhe sind für den Sport auf Wiesen-, Schotter- und Waldwegen konzipiert. Beim Laufen im Gebirge könnte es durch die weiche Sohle Probleme mit dem Boden geben. Ein weiterer wichtiger Punkt, auf dem bei Trailrunningschuhe geachtet werden, sollte, ist die Dämpfung, sehr viele Anbieter haben eine dünne Zwischensohle eingearbeitet. Auch der Grip ist sehr wichtig, denn der Schuh muss dem Läufer einen Halt bietet und da ist eine gute Sohle mit entsprechendem Grip das Nonplusultra.

Die Oberfläche aus Goretex ist bei vielen Trailrunningschuhen Standard. Dieses Material sorgt nicht nur für trockene Füße, sondern auch dass nicht geschwitzt wird. Darauf sollte geachtet werden wasserdicht sowie atmungsaktiv, diese Eigenschaften sind neben den bereits Erwähntes auch sehr wichtig. Ein Ersatzpaar Trailrunningschuhe ist auch nicht unbedingt ein Fehler.

Zur Runningbekleidung gehört auch die richtige Funktionswäsche sowie Shirts und Hosen.
Atmungsaktive Unterwäsche ist sehr wichtig. Diese kann auch bei anderen Outdoorsportarten, wie Bergsteigen oder Camping verwendet werden. Sie hat den Vorteil, dass sie abends warmhält und am Tag auch zum Running getragen werden kann. Bei den Hosen kommt es darauf an, wie das Gelände ist, durch welches die Tour geht. Manchmal sind deswegen kurze Shorts nicht unbedingt zu empfehlen. Strapazierfähige lange Shorts sind besser, wenn es durch Feld und Wiesen geht. Die Gefahr von Kratzern oder auch Insektenstichen wird durch eine lange Laufhose gebannt. Dasselbe gilt für das Shirt. Da diese Materialien so konzipiert sind, dass es ein Minimum an Schweißausbrüchen gibt, lautet die Empfehlung hier, besser Langarm und geschützt, als kurz und voll Kratzer. Die Runningbekleidung schließt auch einiges an Zubehör mit ein. So gibt es spezielle Socken, die verhindern, dass sich Blasen bilden, da sie über flache Nähte verfügen, auch sie sind wasserdicht und stoßdämmend. Kleine Taschen mit Reißverschlüssen an den Shirts bieten Stauraum für die nötigen Utensilien, wie Schlüssel, Handy oder sonstige wichtige Dinge. Ganz interessant ist das Zubehör für das Running. Außer dem obligatorischen Pulsmesser gibt es zwischenzeitlich viele technische Neuerungen, wie etwa die GPS-Watch, die zur Überwachung der Trainingsdaten und Standortbestimmung mittels GPS dient. Gürtel zum Transport von Flaschen sind eine gute Idee, teilweise können die Flaschen ohne Sichtkontakt entnommen werden. Zur Sicherheit gibt es neben Blinklichtern auch verstellbare Sicherheitswesten. Weiterhin sind Stirnlampen ein nützliches Detail, diese leuchten den Weg bei beginnender Dunkelheit perfekt aus. Gute Passform ist hier wichtig, leicht sollte sie sein und ein gutes Licht bieten.

 

Outdoor Ausrüstung

Für jede Outdoor Sportart gibt es die entsprechende Kleidung und den nötigen Zubehör.Die Beratung in einem Outdoor Shop ist kompetent und vermittelt den Sportler das Gefühl von Sachkenntnis. Oft sind die Mitarbeiter für gewisse Sportarten speziell geschult, um so irgendwelchen Fehlinformationen vorzubeugen. Eine Runningbekleidung ist eine ganz andere, als Mountainbike oder Bergsteigen. Bei diesen Sportarten wird auch auf gutes Schuhwerk gesetzt, allerdings sind hier die Vorgaben etwa anders.

Bergsteigerschuhe sind zwar auch leicht, doch die Sohle hat eine ganz andere Beschaffenheit, meistens sind sie auch wesentlich höher. Da immer mit veränderten Wetterbedingungen gerechnet werden muss, sollten die Schuhe auch für eisige Stellen geeignet sein. Wasserdicht und atmungsaktiv sind weitere wichtige Details der Schuhe. Schuhe für Biker sind eher flach, aber auch leicht und die Sohle ist griffig um die Pedale besser zu bedienen. Dasselbe gibt für die Outdoor Kleidung. Bergsteiger sind hier wesentlich anderes ausgerüstet. Die Hosen sind bequem, robust und dennoch leicht. Oberteile, wie Jacken oder Westen sind wasserdicht und atmungsaktiv. Die passende Funktionsunterwäsche hat die gleichen Vorgaben und sie passt sich mühelos an. Zubehör haben Bergsteiger außer ihrer Ausrüstung, die aus Gurten, Seilen, Haken, Klemmen und Griffen besteht, auch noch Helme und ihr Chalk für trockene Hände.

Mountainbiker bevorzugen meist kurzärmlige Shirts und Shorts, da sie oft im Frühjahr oder Sommer fahren. Ihre Kleidung ist ebenfalls atmungsaktiv, um übermäßiges Schwitzen zu verhindern. Zu ihrer Ausstattung gehören auf jeden Fall ein passender Helm sowie passende Brillen, die es speziell für die Biker gibt. Rucksäcke sind weiterhin ein wichtiger Bestandteil ihres Equipments. Hier werden die benötigten Ersatzteile oder Werkzeuge sowie die persönlichen Gegenstände aufbewahrt. Für den Abend oder Nacht eignen sich Blinklichter oder Stirnlampen ideal als Schutz oder Hilfe.

Outdoor Sport hat eine Vielzahl von unterschiedlichen Bedürfnissen, daher sind die Outdoor Angebote sehr vielfältig und groß. Erfahrenen Sportler bevorzugen oft den gleichen Shop, hier haben sie auch die Möglichkeit das eine oder andere Outdoor Schnäppchen zu machen. Oft verfügt der Outdoor Shop über mehrere Abteilungen, in denen sehr fachgerecht verschiedene Sportarten aufgeteilt sind.
Es gibt noch sehr viel mehr Sportarten, die als Natursport gekennzeichnet sind. Hierzu gehört auch der Luftsport mit Gleitschirmfliegen oder Segelfliegen. Weiterhin zählen alle Sportarten auf dem Wasser dazu. Neben Sportfischerei ist das Schwimmen, Surfen, Tauchen oder der Kanusport. Skifahren, Langlauf, Eisklettern sind weitere Formen des Outdoor Sports und auch dafür werden Bekleidung und Ausrüstung gebraucht. Outdoor bedeutet eigentlich alles, was draußen in der Natur getan wird. Die Aufteilung in die verschieden Sparten trifft jedes Geschäft selbst. Outdoor Angebote sind fast überall zu erhalten, doch oft ist das auch eine Frage der Örtlichkeit. In den Bergen wird wahrscheinlich nicht sehr viel gesegelt, hier werden eher Zelte verkauft und Bergsteiger Utensilien.

Umgekehrt ist es an der Nord- oder Ostsee mit Sicherheit nicht sehr wahrscheinlich, dass viel geklettert wird, außer in der Halle. Auch online gibt es eine Vielzahl von Möglichkeiten Outdoor Schnäppchen zu erhaschen, doch für Anfänger ist das eher nicht geeignet. Diese sollten sich in einem Fachgeschäft ordentlich beraten lassen. Hier hat jeder die Möglichkeit erst einmal zu schauen, anzufassen und sich danach zu entscheiden. Schuhe können ausgiebig getestet werden bevor sie gekauft werden und normalerweise hat jeder Kunde auch ein Rückgaberecht. Online sollten nur Profis ihre speziellen Marken kaufen, denn die wissen was sie wollen und oft haben sie die gewünschten Modelle schon im Vorfeld getestet.

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


× 3 = zwanzig eins

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>